Aktuell
• Universität Rostock...
• Wie der Skandal...
• Aus der Sicht eines...
• Patient hilflos in den...
• Notwehr gegen Behörden...
• Manipulation und Lügen 1
• Manipulation und Lügen 2
• Manipulation und Lügen 3
• Manipulation und Lügen 4
• Zusammenfassung...
• Zusammenfassung 2...

  Details
deutsch
• Tod eines Patienten
• Marios Schwester starb...
• keine Chance - hilflos...
• Gutachter, Staatsanwalt....
• psychiatrische Gutachten
• DGPPN, Pharmakonzern...
• DGPPN und Ihre Gutachter
• DGPPN verlorene Ehre
• Gefangen in einer...
• Medikamentenblatt...
• Fahrerflucht in der...
• Antrag, Unterbringung...
• Psychiatrie Heidelberg...
english
• Psychiatric Care in...
russia
• death in rostock

  Service
• Dokumente
• Kontakt

  der aktuelle Stand
• todinrostock.de

auf Facebook

Psychiatrische Gutachten

Hier nun die psychiatrischen Gutachten von Prof. Dr. Freyberger und Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfersdorf. Beide gehören/gehörten dem erweiterten Vorstand der DGPPN an.
Frau Prof. Dr. Herpertz ist Vorstandsmitglied der DGPPN.
Es gibt mehrere Bücher mit gemeinsamen Veröffentlichungen und weitere Verbindungen.
Zwei Beispiele: www.gesellschaft-nervenheilkunde-mv.de/vo.... und Sozialpsychiatrie Mecklenburg Vorpommern Die letzten Sätze des Gutachtens von Prof. Dr. Freyberger auf der Seite 64 sind besonders zu beachten: Novartis ist Hersteller des Neuroleptikums Clozapin(Leponex).
"Abschließend darf ich versichern, dass ich nicht Mitglied des Rotary-Clubs oder vergleichbarer Institutionen oder Vereine bin und keinerlei finanzielle Verflechtungen mit pharmazeitischen Unternehmen unterhalte, die an der Produktion des Neuroleptikums Clozapin beteiligt sind."

Dazu diese Veröffentlichung:

Finanzielle Verflechtung

Wo werden die Vorkommnisse um den 2.10.2005 angemessen gewertet? An welcher Stelle findet der Eintrag vom 4.1.2006 in der Akte Berücksichtigung Wo werden die deutlichen und in der Akte mehrfach eingetragenen Hinweise auf Suizidalität entsprechend gewertet? Zeigt der Pflegebericht nicht ein ganz anderes Bild als hier dargestellt wird? Wo wird die Zeugenaussage der Frau F., die den desolaten Zustand vom Vorabend seines Todes beschreibt, auch nur mit einem Wort berücksichtigt?

Die einzelnen Dateigrößen liegen zwischen 40 und 50 MB. Wir empfehlen die Dokumente zu speichern und dann zu öffnen.
psychiatrisches Gutachten 1 Teil I
psychiatrisches Gutachten 1 Teil II
psychiatrisches Gutachten 2